Sehenswürdigkeiten auf Mallorca

Sehenswürdigkeiten auf Mallorca


Der nächste Urlaub auf Mallorca soll unvergesslich werden? Die Baleareninsel hält für ihre Besucher eine Vielzahl an Möglichkeiten für eine individuelle Freizeitgestaltung bereit. Mallorca ist weitaus mehr als bloß eine reine Partyinsel, auch mit ihren vielfältigen Sehenswürdigkeiten kann sie bei den Touristen punkten.

Mallorca ist der größte der Balearischen Inseln, welche sich im westlichen Mittelmeer befinden. Eines der Wahrzeichen und gleichzeitig auch eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Insel befindet sich im Inselsüden, in der Hauptstadt Palma de Mallorca; die prächtige Kathedrale. Viele kennen sie von Fotos, umso beeindruckender ist ihre Gestalt, wenn man erst einmal vor ihr steht. Nach einer Besichtigung des historischen Baus unternimmt man am besten auch gleich einen Rundgang durch die verwinkelten Gassen der Altstadt von Palma, unterwegs lassen sich noch einige weitere Kirchen entdecken.

Von Palma aus in Richtung Osten, auf dem Weg zu Mallorcas zweitgrößter Stadt (Manacor) lohnt sich ein Halt bei der Glasbläserei Gordiola. Hier kann man nicht nur bei der Herstellung dabei sein, sondern die Glasprodukte im angegliederten Verkaufsraum auch direkt als Andenken mitnehmen. Auch ein Museum mit antiken Glaswaren befindet sich vor Ort.

Im Süden der Insel befindet sich der der schönsten Häfen auf Mallorca, der Port d’Andratx. Ebenso sehenswert sind die Jachthäfen in Portals Nous, sowie in Port Christo. Dort befindet sich auch gleich die nächste Sehenswürdigkeit der Insel; die Tropfsteinhöhlen an der Ostküste Mallorcas. Die „Coves del Drac“ (auch: „Cuevas del Drach“ -Drachenhöhle) finden sich im Süden des Ortes Porto Cristo. Während die einen sich von der Sonne brutzeln, begeben sich andere lieber auf spannende Erkundungstour durch das beeindruckende Höhlensystem.


Im Norden Mallorcas lädt zu einer Wandertour über die etwa 15 Kilometer lange Landzunge „Cap de Formentor“ ein. Am nördlichsten Punkt angekommen, hat man schließlich auch den weißen Leuchtturm „Faro de Formentor“ erreicht. Unterwegs kann man einen grandiosen Blick auf das weite Mittelmeer genießen. Weiter in Richtung Westen bieten sich zudem die „Jardines de Alfabia“ für einen Ausflug an. Die große Gartenanlage bildet eine ansehnliche Alternative zu den vollen Sandstränden. Hier kann man die Seele in Ruhe baumeln lassen und den Anblick des Geländes bei einem gemütlichen Spaziergang genießen.

Von ruhigen Orten mitten ins bunte Geschehen – von manchen geliebt, von anderen eher gemieden: der Ballermann am Playa de Arenal. Auch wenn man sich selbst nicht unbedingt zu der großen Party-Schlagermeute zählen würde, so finden dennoch zahlreiche Touristen den Weg in die Partyhochburg Mallorcas und wollen sich von dem berühmtberüchtigten Treiben selbst ein Bild zu machen um es einfach mal live erlebt zu haben.


Auf Mallorca finden sich darüber hinaus mehrere Erlebnisbäder, die sich insbesondere für Familien mit Kindern anbieten. Genauso auch laden die Zoos und der Meerespark zu aufregenden Tiererlebnissen für die gesamte Familie ein. Außerdem empfehlen sich für einen Urlaub mit Kindern das Palma Aquarium, der Hochseilgarten „Jungle Parc“ sowie der Freizeitpark „Katmandu Park“ in der Nähe von Palma de Mallorca.

Neu auf Mein-Mallorca.net

0