Spanische Empanadas - gefüllte Teigtaschen

Für spanische Empanadas gibt es viele unterschiedliche Arten der Zubereitung. Hefeteig wird in manchen Gegenden dazu verwendet. Hier ist ein relativ einfach zuzubereitender klassischer Teig für die gefüllten Teigtaschen.

Zutaten für den Teig:

750 Gramm Weizenmehl

150 Gramm Margarine

250 Milliliter kalte Milch

2 Teelöffel kaltes Wasser

1 Eigelb

Salz

Die Margarine zerlassen und etwas abkühlen lassen. Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine kleine Mulde bilden. In diese Mulde kommt Salz, Milch, das Eigelb und die zerlassene Margarine. Nun alles vermischen und mit den Händen rasch zu einem Teig kneten. Wenn der Teig zu fest ist, noch etwas kaltes Wasser dazugeben. Der fertige Teig soll in Frischhaltefolie gepackt etwa 20 Minuten kühl rasten. In der Zwischenzeit kann die Füllung zubereitet werden.

Diese Teigtaschen können unterschiedlich gefüllt werden. Zum Beispiel mit einer Füllung mit Thunfisch:

1 rote Paprikaschote

1 Zwiebel

2 Eßlöffel Olivenöl

400 Gramm Tomatenstücke aus der Dose

Salz und Pfeffer

1 Dose Thunfisch

2 Eßlöffel Petersilie, gehackt

Zwiebel und Paprikaschote in kleine Würfel schneiden und in Olivenöl anschwitzen. Die Tomaten dazugeben und alles gemeinsam zehn Minuten leicht köcheln lassen. Den Thunfisch abtropfen lassen, zerpflücken und untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Petersilie auch dazugeben.


Beliebt ist auch eine Füllung mit Champignons:

200 Gramm Champignons, fein gewürfelt

1 Zwiebel, fein gewürfelt

2 Knoblauchzehen, gehackt

1 Paprikaschote, fein gewürfelt

Salz und Pfeffer

Zuerst gehackte Zwiebel und gehackter Knoblauch in etwas Olivenöl in einer Pfanne glasig anbraten. Danach kommen die Paprika- und Champignonwürfel dazu und werden ungefähr drei Minuten mitgebraten. Mit Salz und Pfeffer gewürzt soll die Fülle abkühlen.

Das Backrohr auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig ungefähr zwei bis drei Millimeter dünn ausrollen. Kreise von acht Zentimeter Durchmesser ausstechen. In die Mitte der Kreise kommt nun ein kleiner Löffel Fülle. Dann wird der Teig darüber geklappt und an den Rändern zusammengedrückt. Wenn man den Teig mit etwas Eiweiß bestreicht, kleben die Teigränder sicherer aufeinander. Die Ränder kann man mit einer Gabel noch fester aufeinander drücken.

Mit etwas verquirltem Ei bestrichen bekommen die Teigtaschen eine schöne Farbe und glänzen appetitlich. 20 bis 25 Minuten dauert es, bis die Empanadas goldbraun gebacken und fertig sind. Sie werden frisch gebacken mit Salat gegessen, sind aber auch kalt als Snack sehr beliebt.

Bei der Fülle kann man nach Lust und Laune experimentieren. Gut gewürztes Hackfleisch eignet sich ebenso wie eine Fülle mit dem Trockenfisch Bacalhau.