Strand-Highlights auf Mallorca

Nicht nur der bekannteste der Insel, sondern vermutlich auch einer der populärsten Strände in Europa sind der Playa de Palma und der angrenzende Playa de S‘Arenal. Ganze fünfzehn Abschnitte verteilen sich auf den rund sechs Kilometer langen Sandstrand. An jedem einzelnen befindet sich eine eigene Strandbar, die sogenannten Balnearios. Die allseits bekannte, vor allem bei Deutschen beliebte Partyregion „Ballermann“ erstreckt sich hinter dem Balneario Nummer 6. So finden sich hier auch die berühmt-berüchtigten Lokalitäten wie etwa der Bierkönig, das Oberbayern oder eben der Bierkönig in der Schinkenstraße. Auch wenn der Fokus des Playas de Palma eher auf die Partymeute liegt, so lassen sich an manchen Balnearios auch ruhige Strandabschnitte entdecken. So gilt er somit durchaus auch als familienfreundlich. Noch mehr bieten die Sportmöglichkeiten vor Ort. Ob Laufen entlang der Promenade, Windsurfen auf dem Meer oder auch Volleyball und Fußball auf der breiten Sandfläche.

Auch auf der westlichen Seite der Inselhauptstadt Palma de Mallorca kommen Strand und Party zusammen, am Playa de Magaluf. Dieser ist allerdings weniger überlaufen und bietet mehr Raum für Erholung. Der Playa de Palma ist vor allem durch jüngere Touristengruppen geprägt. In Magaluf hingegen, trifft man auch auf Familien und ältere Menschen.

Wer weniger auf Partyurlaub aus ist, sich dafür umso mehr für Sport begeistert, ist hingegen besser am Playa de Formentor oder auch am Bahia de Pollensa, beide im Norden der Insel, aufgehoben. Die Windverhältnisse in der malerischen Bucht sind ideal zum Kiten und Windsurfen. Während die einen ihr Können auf dem Wasser präsentieren, können andere wiederum die Showeinlagen vom Strand aus genießen.

Eine Großzahl der Strände erstreckt sich entlang der Ostküste Mallorcas. Während die Strände im Süden meist recht voll wirken, geht es an den Oststränden häufig etwas ruhiger zu. Insbesondere zur Hochsaison wirken die südlichen Strände regelrecht überlaufen. Aber auch hier kann es in den Sommermonaten etwas unruhiger werden. Wer also wirklich auf der Suche nach einem Ort der Entspannung ist, der ist beispielsweise an den Stränden Es Trenc und Playa Es Pregons im Küstenort Colònia de Sant Jordi, Playa Sa Marjal, Playa Son Serra de Marina und am Playa S’Illot bei Alcúdia an der richtige Adresse. Entweder sie sind so lang, dass sich die Urlauber ausreichend verteilen können oder aber es handelt sich um kleine, noch recht unbekannte Badebuchten mit besonderem Charme.

Ganz gleich ob Party, Familie oder idyllische Natur im Vordergrund steht; für jeden Urlauber lässt sich ein passender Strand ganz nach seinem Geschmack finden.