Alcúdia

Die Gemeinde Alcúdia befindet sich am nördlichsten Ende der Insel Mallorca. Sie besteht aus einer Halbinsel, welche zwischen zwei Buchten gelegen ist, zum einen die von Pollensa und zum anderen die von dem Ort Alcúdia. Der Flughafen nahe Palma liegt etwa 60 Kilometer entfernt, auf der anderen Seite der Insel.



Neben traumhaften Stränden punktet die Region mit ihrem beeindruckenden Tramuntana-Gebirge, welches sich ideal für einen Wanderurlaub anbietet. Den idyllischen Ort haben auch die Touristen langsam für sich entdeckt, wodurch auch hier immer mehr Hotels eröffnet werden. Den ursprünglichen Charme der Stadt, kann man aber auch heute noch beim Schlendern durch die Gassen verspüren.

Besonders das Zentrum der Stadt gibt Einblicke in die mallorquinische Geschichte, so ist dieses noch immer von einer Stadtmauer umgeben, welche noch erstaunlich gut erhalten ist. Sie sollte damals dem Schutz der Bewohner dienen, wobei dieser Plan im Endeffekt nicht sonderlich gut aufging. Ein neues Leben wurde der Stadt mittels des Baus des Hafens eingehaucht. Auch der Ortskern wurde bereits längst restauriert und lädt heute zum Bummeln durch die schönen Gassen ein. Diesen Anblick und den historischen Hintergrund wissen auch die Touristen zu schätzen. Vor allem im Sommer lockt es sie ins Stadtinnere, wenn wieder verschiedene Konzerte und Theatervorstellungen präsentiert werden.

Die Stadt Alcúdia ist in drei Gebiete unterteilt. Eines bildet das erwähnte historische Zentrum und die anderen beiden sind die Ferienorte Puerto de Alcúdia und die sogenannte Ciudad Blanca; die „Weiße Stadt“. Entlang der Strecke zwischen den beiden Ferienorten erstreckt sich ein weiter, heller Sandstrand, welcher flach ins Meer abfällt. Durch die Lage in der Bucht, ist der Strand vom starken Wind geschützt und eignet sich somit hervorragend für einen Familienurlaub. Der Blick auf den Hafen macht die Aussicht natürlich nochmals ein Stückchen ansprechender.

Ganz in der Nähe kann dann noch der Wasserpark „Hidropark“ besucht werden. Auch die umliegenden Kirchen, die Ruinen am Stadtzentrum und die Museen gelten als beliebte Ausflugsziele, wie etwa das des Künstlers Ben Jakober, dem auch ein Skulpturenpark angehört.

Neu auf Mein-Mallorca.net

0
0